Smart Home TutorialsTutorials

iHaus-App ausprobiert: Netatmo-Raumluftsensor mit Yeelight-Statusanzeige

Wir haben uns die iHaus-App einmal näher angesehen und dort einen Netatmo Raumluftsensor mit einer Yeelight Smart Bulb verknüpft

Weitere Informationen

Besonders durch die Pandemie ist das Thema CO2 und Luftqualität so richtig zum Tragen gekommen. Eine schlechte CO2 Bilanz oder Luftfeuchtigkeit in Räumen führt zur Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Hierfür haben sich die beiden Firmen iHaus AG und Yeelight Deutschland GmbH etwas Intelligentes einfallen lassen.

Auch wenn der Name relativ ähnlich klingt, hat die iHaus AG nichts mit unserem iQhaus Smart Home Magazin zu tun, denn während iQhaus.de News, Tutorials und Tests rund um Smarthome-Produkte veröffentlicht, stellt iHaus eine Plattform für Smart Home Geräte zur Verfügung. Die Firma iHaus AG mit dem Sitz in Unterföhring arbeitet mit namenhaften Firmen, wie z.B. Bosch, Netatmo, Varta, Rehau, Siemens und vielen Weiteren zusammen. Die neu entwickelte App ermöglicht es, mehrere Produkte von verschiedenen Herstellern miteinander kommunizieren zu lassen, um das App-Chaos auf dem Smartphone ein wenig geringer zu machen.

Die Wetterstation vom französischen Hersteller Netatmo wird in einer kleinen weißen Schachtel sicher und kompakt beliefert. Die Größe der Verpackung ist 18,5 x 18,5 x 7,0 cm und der Inhalt ist sehr übersichtlich.

Auch die Smart LED Lampe S1 (Color) der Firma Yeelight Germany GmbH mit dem Sitz in Seeshaupt liefert diese in einer Verpackung der Größe 16,0 x 8,5 x 7,0 cm. Anbei ist eine übersichtliche Anleitung mit allem was benötigt wird. Diese Firma beschäftigt sich mit Lichtsystemen und arbeiten mit verschiedenen Firmen, wie z.B. Conrad, Otto, Euronics und Expert zusammen. Die Yeelight-Lampen sind mittlerweile schon mit vielen Apps kompatibel.

 

 

Netatmo Raumluftsensor mit Yeelight Smart LED Lampe 1S in iHaus Smart Living App automatisieren Netatmo Raumluftsensor bei Amazon Yeelight Smart LED Lampe 1S bei Amazon
Preis Yeelight Smart LED Lampe 1S: 25,99€ (UVP)
Netatmo Raumluftsensor: 99,99€ (UVP)
App iHaus Smart Living (iOS)
iHaus Smart Living (Android)

Netatmo Raumluftsensor mit Yeelight Smart LED Lampe 1S in iHaus Smart Living App automatisieren

Schritt 1 – Yeelight Smart LED Lampe 1S in Yeelight-App einbinden

Zunächst benötigt man ein Xiaomi Nutzerkonto, um die Lampe in der zugehörigen Yeelight-App (iOS & Android) koppeln zu können. Im Reiter “Gerät” geht man nun oben rechts auf das “+”-Zeichen und wählt “Gerät hinzufügen” aus. Nun kann man unter “Bulb” die LED Lampe 1S (Color) auswählen. Die App erklärt bereits prima, wie man die Lampe zurücksetzen kann, um sie koppeln zu können. Nun gibt man noch sein Wlan-Passwort ein und die Lampe kann gekoppelt werden. Anschließend kann man der Lampe noch einen passenden Namen je nach Standort verpassen. Das war es dann auch schon mit der Yeelight-App.

Schritt 2 – Netatmo Raumluftsensor in Netatmo Healthy Home Coach App einbinden

Als nächstes nehmen wir uns den Netatmo Raumluftsensor vor. Auch hier wird wieder ein separates Konto bei Netatmo benötigt. Mit diesem melden wir uns bei der Netatmo Healthy Home Coach App (iOS & Android) an. Anschließend ist auch die Netatmo-App wieder selbsterklärend und das Gerät via Bluetooth oder WiFi schnell gekoppelt.

Schritt 3 – Die iHaus-App

Auch in der iHaus-App muss man sich zuerst registrieren. Anschließend werden unter dem Punkt “Hinzufügen” bei der Suche bereits erkannte HomeKit-Geräte gelistet. Für alle weiteren Geräte kann man Dienste oder Benutzerkonten verbinden. In unserem Beispiel fügen wir das Netatmo- und Yeelight-Konto hinzu. Man kann sich über die iHaus-App hierzu direkt mit den entsprechenden Nutzerkonten anmelden.

Anschließend werden die dort verbundenen Geräte auch in der iHaus-App gelistet. Danach kann man sogenannte “SUM-IT[UP]s” erstellen. Das sind Automationen, die mittels Trigger und Aktion Wenn/Dann-Steuerungen ausführen können.

Temperatur zu hoch – Lampe leuchtet

So kann man den Netatmo-Sensor triggern lassen, sobald die Temperatur, die Luftfeuchte oder der CO2-Wert einen gewissen Wert über-, unterschreitet oder exakt dem Wert entspricht. Diese Trigger kann man auch miteinander koppeln. Im Bad kann man so beispielsweise einen Trigger setzen, wenn die Luftfeuchte 80% übersteigt, um sich so an das Öffnen des Fensters erinnern zu lassen. Auch wenn eine gewisse Temperatur über- oder unterschritten wird, kann man dies visuell sichtbar machen. Als Aktion kann man dann die gekoppelte Yeelight-Leuchte blinken lassen oder auch die Helligkeit oder den Farbton ändern. Auch die Ausgabe einer Push-Nachricht, E-Mail oder das Aufrufen einer URL ist möglich. In unserem Fall haben wir die Lampe auf “rot” schalten lassen, sobald im Raum mit dem Sensor die Temperatur von 22°C überschritten wird. Auch ein Ampelsystem ist problemlos möglich. Wenn sich die Werte der Luftqualität in einem guten Bereich (<1.000 ppm) befinden, kann man so die Lampe grün leuchten lassen. Befinden sich die Werte zwischen 1.000 ppm und 2.000 ppm kann die Lampe gelb leuchten und befindet sich der Wert über 2.000 ppm leuchtet die Lampe rot.

Hier noch einmal eine bebilderte Anleitung über das Erstellen eines SUM-IT[UP] in der iHaus App

Fazit

Die iHaus-App vereint Produkte vieler Hersteller unter einem Dach und mittels “SUM-IT[UP]” kann man zahlreiche Automationen erstellen, um sich so das Leben im eigenen Zuhause zu vereinfachen.


Keine Tests, Tutorials und News rund ums Smart Home mehr verpassen?
Dann folge uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findest du auf YouTube!

Hinweis: In diesem Artikel nutzen wir sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet für dich keinerlei Nachteile. Solltest du dich jedoch für einen Kauf entscheiden, erhalten wir dadurch eine kleine Provision.

Über
Netatmo Raumluftsensor kaufenYeelight LED Lampe 1S kaufen
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"