AllgemeinSmart Home TutorialsTutorials

Das Danalock V3 – vorgestellt, eingerichtet und gemeinsam montiert

In diesem Tutorial stellen wir Dir das Danalock V3 vor. Außerdem richten wir dieses gemeinsam ein und montieren es beispielhaft an einer Haustür.

Bei dem Danalock V3 handelt es sich um ein Smart Lock, bzw. einen Smartkey. Das bedeutet mit diesem smarten Schloss kannst Du Deine Haustür, oder auch andere Türen, von extern öffnen und schließen. Dies ist nicht nur über Dein Smartphone per Steuerung möglich. Das Smart Lock kann die Tür zudem automatisch versperren, sobald Du das Haus verlassen hast. Genauso kann die Haustür automatisch nach dem Heimkommen geöffnet werden.

Allgemein gibt es verschiedene Versionen zu kaufen. Wir nutzen für dieses Tutorial die Z-Wave Version. Die Einrichtung erfolgt aber auch bei den anderen Versionen auf die gleiche Weise wie es in diesem Tutorial gezeigt wird.

Das Danalock V3 ausgepackt

Das Danalock ist zylinderförmig und wird über vier einzelne CR123A Batterien betrieben. Diese halten ungefähr ein dreiviertel Jahr bis Jahr und können jederzeit ausgetauscht werden. Sollten die Batterien vorzeitig nicht mehr funktionieren, kannst Du das Danalock von außen immer noch über einen Schlüssel öffnen. Von innen ist das Danalock über den Drehgriff am Gerät selbst bedienbar.

In der Verpackung des Geräts befindet sich neben dem Smart Lock auch noch eine Montageplatte. Diese benötigen wir später, um das Gerät am Türschloss anzubringen. Ebenfalls in der Verpackung enthalten ist ein kleiner, grüner Stecker, welcher später zum Justieren verwendet wird. Neben der Anleitung findest Du hier natürlich auch die Garantieerklärung vor.Danalock V3

Das Türschloss

Für das Türschloss gibt es zwei Versionen, um dieses mit dem Danalock verbinden zu können. Bei der einen Variante handelt es sich um ein Danalock Selbstbauset für den Sicherheitszylinder. Hierbei kannst Du Dir diesen selbst passend mit einem Inbusschlüssel zusammenstecken und auf die richtige sowie notwendige Länge ändern. Die zweite Möglichkeit, welche wir für unser Schloss genutzt haben, ist die Sicherheitszylinderangleichung über eine externe Firma. Wir haben dafür die Firma BG-Sicherheitstechnik gewählt. Hier findest Du ein beispielhaftes Angebot, um Dir einen Sicherheitszylinder nach Maß anfertigen zu lassen. Diese Alternative ist zwar wesentlich kaufintensiver als das Selbstbauset, dafür können Schlösser aber direkt für das ganze Haus angepasst werden. Dadurch benötigt man am Ende nur einen Schlüssel für alle Türschlösser.

Die Montage

Um das Danalock V3 an der Haustür anbringen zu können, muss zunächst das alte Schloss entfernt werden. Dafür löst man einfach die Schraube unterhalb des Schließzylinders. Danach kannst Du mit dem passenden Schlüssel das Schloss von der Innenseite der Tür herausziehen. Im Anschluss kann nun das passende Schloss für das Danalock eingebaut werden. Dieses sollte genau die gleiche Länge haben wie das alte Schloss. Am neuen Schloss befindet sich zusätzlich noch eine Art “Dorn”. An diesem wird in nachfolgenden Schritten das Danalock angebracht.

Nun das neue Schloss in die Tür einstecken. Hier zum Verschließen wieder die Schraube am Schließzylinder festdrehen. Das Zudrehen sollte leicht zu handhaben sein und ohne ein Verhaken funktionieren. Sitzt das Schloss nicht richtig, kann das Danalock später sonst auch nicht entsprechend funktionieren.

Danach solltest Du das Schloss einmal auf seine Funktionsweise testen. Dafür einfach den Schlüssel von außen einstecken. Von innen kann die Tür später über das Danalock oder auch die App verschlossen werden. Von außen ist dies neben dem Schlüssel natürlich auch möglich.Montage

Montageplatte und Danalock anbringen

Als nächstes bringen wir die Montageplatte an. Dafür die beiden Schrauben am Schloss lösen und die Montageplatte danach mit den Schrauben in den dafür vorgesehenen Löchern anbringen. Nun benötigst Du auch den zu Beginn erwähnten kleinen, grünen Stecker. Diesen bringst Du auf der Rückseite des Smart Locks an. Im Anschluss kann so das Danalock an der Montageplatte angebracht werden, indem der grüne Stecker auf den goldenen “Dorn” am Schloss aufgesteckt wird. Dadurch wird das Smart Lock “drehbar” und kann später auf- sowie zuschließen. Ebenfalls einlegen kannst Du nun die vier notwendigen Batterien. Dafür einfach die seitliche Abdeckung am Danalock entfernen, einlegen und wieder verschließen.

Das Danalock V3 kannst Du jetzt auch auf die Montageplatte aufstecken. Nach erfolgreichem Anbringen sollte dieses einmal einrasten. Nun noch auf die Funktionsweise testen: Dafür den Drehmechanismus am Smart Lock selbst verwenden. Es sollte leichtgängig funktionieren. Ist dies nicht der Fall, wurde das Schloss ggf. schief eingebaut. Dies solltest Du dann beheben.

Die Danalock App einrichten

Das Smart Lock ist nun erfolgreich an der Haustür angebracht. Was noch fehlt, ist die Verbindung zur Danalock App über Dein Smartphone. Hierfür solltest Du zunächst die Danalock Deutschland App herunterladen. Die App ist sowohl für Android als auch IOS Geräte verfügar.

Nach dem Öffnen der App durchläufst Du zunächst eine Installationsroutine. Um Dein Danalock  hinzuzufügen, kannst Du über die Einstellungen ein neues Schloss installieren. Hier durchläufst Du Danalock justierenebenfalls einige Installationsschritte. Neben der Vergabe eines Namens für das Smart Lock, solltest Du auch die Türfalle festlegen. Diese gibt an, wie lange die Tür, bzw. Türfalle, geöffnet sein soll.

Danach wird auch nach der Justierung gefragt. Um das Schloss entsprechend einzustellen, öffne zunächst die Haustür, indem Du die Drehschreibe am Danalock so weit aufdrehst, bis das Schloss vollständig geöffnet ist. Danach den den grünen Text in der App klicken, um diesen Schritt zu bestätigen. Im zweiten Schritt erfolgt dieser Schritt nun andersherum. Das heißt, die Drehschreibe so weit in die andere Richtung drehen, bis das Schloss vollständig geschlossen ist. Dieses Mal auf den roten Text in der App klicken und am Ende alles speichern.

Als nächstes kannst Du das Danalock V3 auf seine Funktionsweise testen. In der App wird Dir nun angezeigt, ob das Schloss geöffnet oder geschlossen ist. Hier kannst Du es jeweils wieder öffnen oder auch verschließen und kontrollieren, ob alle Einstellungen erfolgreich gespeichert wurden.

Die Auto (Un)lock Funktion einstellen

Bis hier hin ist das Danalock nun erfolgreich eingerichtet. Wirklich smart kann man es aber noch nicht nennen. Du kannst es zwar über die App steuern, doch dafür benötigst Du immer Dein Smartphone und musst separat die App öffnen. Erst dann schließt das Schloss auch auf oder zu. Das ist genauso aufwändig wie einfach einen Schlüssel zu verwenden. Um das Danalock noch smarter zu machen, gibt es die Auto Unlock, bzw. Auto Lock, Funktion.

danalock-unlockDie Auto Lock Funktion öffnest Du über Einstellungen unter “Allgemein”. Hier kannst Du festlegen, nach wievielen Sekunden die Tür nach dem Öffnen wieder verschlossen werden soll.

Dagegen kannst Du die Auto Unlock Funktion detaillierter einstellen. Diese öffnest Du auch über die Einstellungen unter “Erweiterungen”. Dabei kannst Du beispielsweise Geofence aktivieren. Das bedeutet, dass die Tür nur dann automatisch öffnet, sobald Du mindestens 500 Meter vom Schloss entfernt warst. Dafür sollte aber das WLAN auf Deinem Smartphone für die Benutzung aktiviert sein.

Es gibt zudem die Funktion “Tap to Unlock”. Hier erhältst Du eine Benachrichtigung auf Deinem Smartphone, sobald Du Dich dem Schloss näherst, ob dieses geöffnet werden soll oder nicht.

Weiter Funktionen

Das Danalock verfügt noch über weitere Möglichkeiten. Beispielsweise kannst Du in der App auch verschiedene Benutzer festlegen. So kannst Du bestimmen, ob ein Gast einen einmaligen Zugang erhalten soll oder einen zeitlich begrenzten, aber wiederkehrenden. Hier kannst Du bestimmte Tage und Uhrzeiten für die einzelnen Benutzer einstellen. In diesen Zeiträumen können die Personen dann über die App das Danalock öffnen und schließen. Dafür benötigen sie keinen separaten Danalock Account. Die App reicht dafür vollkommen aus. Die Danalock App stellt Dir zudem ein Protokoll zur Verfügung. In diesem kannst Du jederzeit einsehen, welcher Benutzer wann das Haus verlassen hat.

Benutzt Du wie wir die Z-Wave Version des Danalocks, kannst Du dieses zum Beispiel auch mit einem Keypad verbinden. Über einen PIN kannst Du so das Schloss öffnen und gleichzeitig beispielsweise die Alarmanlage deaktivieren, welche Du über Szenarien mit dem Schloss und der Haustür verbinden kannst. Wie das genau funktioniert, zeigen wir Dir im nächsten Video!

Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Hallo.
    Ich bin jetzt auch in der Versuchung mir für mein Einfamilienhaus das Danalock V3 zu kaufen.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der Motor die Kraft hat die Falle zu bewegen. Das Schloss ist leichtgängig, aber zum öffnen der Falle muss ich die Tür immer ein wenig „anziehen“.
    Ohne „anziehen“ der Eingangstür brauche ich erheblichen Kraftaufwand um die Falle zu ziehen und dann schnappt dir Tür auf.

    Wie sind Ihre Erfahrungen bezüglich der „Kraft“ vom Danalock?

    Mit freundlichen Grüßen
    Carsten

    1. Hallo Carsten,

      das Danalock hat schon eine gewisse Kraft, wenn sich jedoch die Tür nicht einfach durch Drehen des Schlüssels öffnen lässt, tut sich wohl auch das Danalock schwer damit.
      Es kann die Türfalle für eine festgelegte Zeit einziehen. Man kann auch die Kraft durch Veränderung der Drehgeschwindigkeit anpassen. Je langsamer es dreht, desto mehr Kraft hat es. Wenn die Tür klemmt, oder nicht bündig schließt, stößt es jedoch an seine Grenzen.
      Wenn du einen Schlüssel mit Loch hast, kannst du einmal eine art Hebel bauen und zum Beispiel mal eine lange Schraube durch stecken und versuchen, ob du es dann ohne “anziehen” auf und zu bekommst. Viel mehr Kraft kann das Danalock auch nicht aufwenden.

      Musst du denn dann auch etwas an der Tür drücken, wenn du sie schließen möchtest? Für mich klingt es fast danach, als könnte das Problem womöglich durch nochmaliges Einstellen der Tür oder Ölen der Schließriegel gelöst werden.

      P.s.: Wir haben kürzlich neue Testgeräte erhalten. Zum Nuki Smart Lock 2.0 kommt demnächst auch noch ein Testbericht.

      Viele Grüße
      Ralf

  2. Hallo Ralf, Danke für das tolle Tutorial. Was ich nicht ganz verstehe ist diese Zylinder-Schloss Sache. Wir haben für Haus und Garage ein Schliesssystem mit diversen Schlüsseln für all Familienmitglieder. Wenn ich nun ein dana Schloss mit Z-Wave Funktionalität kaufe, muss ich dann die Lösung mit Zylinderschloss kaufen oder Standard mit Z-Wave Funktionalität und kann mir aus dem Dana Zubehör und meinem relativ hochwertigen neuen Zylindersystem dort ein Schlass für die Dana Schliessvorrichtung zusammensetzen?

    1. Hallo Christian,

      bisher gabe es nur die Möglichkeit, einen neuen Danalock-Zylinder zu kaufen, der auf der einen Seite eine Möglichkeit mit sich bringt, das Schloss zu montieren und auf der anderen Seite mit den beiliegenden Schlüsseln schließen zu können.
      Inzwischen gibt es auch eine Möglichkeit, den eigenen Schließzylinder zu verwenden, indem man eine Danalock DNL-Montageplatte verwendet und den eigenen Schlüssel abfräst. Dazu muss der Zylinder aber mindestens 3mm vorstehen.

      Sieh dir in jedem Fall auch nochmal das Nuki Smart Lock 2.0 an, welches du einfach auf einen eingesteckten Schlüssel aufstecken kannst.

      Gruß
      Ralf von iQhaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"