Ratgeber

Saugroboter – Kaufkriterien für das passende Modell

Darauf musst du beim Kauf deines Saugroboters achten: Kaufpreis ✅ Zubehör ✅ Saugleistung ✅ Navigation ✅ Hinderniserkennung ✅ Reinigungsdauer ✅ Zusatzfunktionen✅

Wichtige Kaufkriterien für einen Saugroboter

Saugroboter werden in Deutschen Haushalten immer beliebter. Sie sind eine automatisierte Haushaltshilfe, die den Alltag um einiges erleichtern. Bedingt durch die große Nachfrage wurde der Markt in den letzten Jahren geradezu mit Produkten überschwemmt. Die Kunden verlieren bei den vielen Angeboten leicht den Überblick und es fällt schwer, sich für das richtige Gerät zu entscheiden. Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen wichtige Faktoren an die Hand, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern.

Quelle: Kowon vn, 12.03.2021 https://unsplash.com/photos/R3KYh1a3xfU

Wie gut sind Staubsaugerroboter eigentlich?

Saugroboter revolutionieren schon seit einiger Zeit den Markt. Auch wenn die Geräte fortschrittlich und eine wahre Hilfe sind, wurden sie oftmals als weniger gut als die herkömmlichen Staubsauger bezeichnet. Diese weisen in der Regel eine hohe Saugleistung auf, unterstützen effizient im Kampf gegen Hausstaub, Haare, Fusseln und Co. Tatsächlich galten sie als praktische Ergänzung zu den Klassikern. In den letzten Jahren investierten die Unternehmen jedoch große Summen in die Weiterentwicklung der Technologie, um die Staubsaugerroboter auf das gleiche (beziehungsweise ein besseres) Niveau als die Vorgänger zu heben.

Wie finde ich den geeigneten Saugroboter? – Kaufkriterien

Um sicherzugehen, dass die richtige Wahl getroffen wird, sollte beim Kauf einiges beachtet werden. Neben der Saugkraft, der Akkulaufzeit und der Wegfindung, kann auch die Leerung der Staubbox ein ausschlaggebendes Kriterium darstellen. Wir raten dir dazu, sorgfältige Recherchen anzustellen, Rezensionen und Kommentare zu den einzelnen Modellen im Internet durchzugehen und auch einen Blick auf Vergleichsseiten zu werfen. Ein Überblick über die aktuellen Testsieger kann hier gefunden werden. Es bietet sich auch an, ein Fachgeschäft zu besuchen. Dort kannst du verschiedene Saugroboter ausprobieren und dich von ihrer Leistungsfähigkeit mit eigenen Augen überzeugen.

Kaufpreis des Saugroboters und seinem Zubehör

Die Preisspanne der Saugroboter variiert stark. Günstige Modelle sind bereits ab 100 Euro erhältlich. Sie eignen sich für eine grobe Grundreinigung, können mit der Gründlichkeit von leistungsstarken Modellen allerdings nicht mithalten. Saugroboter der Mittelklasse überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und bewerkstelligen die alltägliche Arbeit im Handumdrehen. Wer sich verwöhnen möchte, kann zu Staubsaugerroboter für 1000 Euro greifen. Sie stellen ohne Zweifel eine starke Belastung für den Geldbeutel dar, brillieren aber mit einzigartigen Features und Technologien.

Wahre Schnäppchenjäger können auf Rabattaktionen oder den Black Friday warten. An diesem Tag bieten unzählige Online-Versandhäuser Tiefpreise an. Bei dem Erstehen eines Saugroboters sollte man sich jedoch nicht nur auf den Kaufpreis fokussieren. Es lohnt sich, einen Vergleich der Verbrauchsmaterialien wie Filter oder Bürsten anzustellen und auch mögliche Reparaturen in die Überlegung miteinzubeziehen.

Navigation und Hinderniserkennung

Einer der größten Pluspunkte der Saugroboter ist die automatische Reinigung. Die Geräte bewegen sich dafür im Raum vorwärts und orientieren sich durch spezielle Sensoren. Ihre Umgebung wird durch eine simple Navigation erkundet, indem Hindernis-, Stoß- und Kollisionssensoren Möbelstücke und andere Hindernisse registrieren. Infolgedessen ist der Saugroboter so programmiert, dass er bei Kontakt mit einem Objekt selbstständig die Richtung ändert. Mithilfe des Zufalls- oder Chaos-Prinzips wird die Fläche von preiswerteren Saugrobotern gereinigt. Technisch versierte Modelle greifen auf Steuerungsalgorithmen zurück und verfügen sogar über Kameras, Infrarot-, Laser- oder Ultraschallscanner um die Entfernung zu Gegenständen abzuschätzen und eine Kollision zu vermeiden. Zudem zeichnen sie sich dadurch aus, dass die Ladestation bei niedrigem Akku selbstständig angefahren werden kann.

Reinigungsdauer und Reinigungsfläche

Auch bei dieser Kategorie lassen sich große Unterschiede feststellen. Während komplexere Modelle so konzipiert sind, dass sie vor der Erschöpfung des Akkus zur Ladestation zurückkehren, reinigen billigere Modelle, bis die Energiereserven aufgebraucht sind. Die Reinigungsdauer der Geräte kann zudem nicht pauschalisiert werden. Sie ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Raumgröße, der Navigationsform, der Akkuleistung und -kapazität.

Rückschlüsse über die mögliche Reinigungsfläche eines Saugroboters können mithilfe der Reinigungsdauer gezogen werden. Je größer diese ist, desto großflächiger wird der Staubsaugerroboter reinigen können. Generell können Flächen zwischen 50 und 200 Quadratmetern abgedeckt werden. Die Reinigungsfläche hängt jedoch auch von der Größe des Schmutzbehälters ab. Ist dieser voll, stoppen hochwertige Modelle die Arbeit und informieren den Besitzer. Zudem ist es möglich, die Reinigungszeit oder -fläche manuell zu programmieren.

Reinigungsleistung und Saugleistung

Das A und O eines guten Staubsaugers sind seine Saug- und Reinigungsleistung. Denn zu diesem Zweck wurde das Gerät schließlich angeschafft. Es kann festgehalten werden, dass günstige Modelle ihre Arbeit erledigen. Auf geraden und ebenen Flächen sind sie in der Lage, Staub, Haare und Fusseln zu entfernen. Sollte allerdings ein Teppich im Weg sein oder das Gerät auf eine Ecke stoßen, können sich bereits Probleme ergeben. Saugroboter der mittleren und hohen Preisklasse zeichnen sich hingegen durch hochmoderne Sensoren aus, welche den Verschmutzungsgrad der zu reinigenden Fläche erkennen können. Infolgedessen wird die Saugstärke variiert, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten. Weiterhin sind einige Roboter nun sogar mit UV-Lampe ausgestattet. Sie ermöglicht die Sterilisation von Bakterien, Keimen und Pollen und schafft vor allem Allergikern große Erleichterung.

Zusatzfunktionen

Ein besonderes Highlight stellen Saugroboter mit Wischfunktion dar. Durch den integrierten Wassertank wird die Fläche nach dem Saugvorgang mit Wasser gereinigt. Du brauchst nun aber keine Angst vor möglichen Überschwemmungen zu haben! Die Roboter entziehen dem Boden die Feuchtigkeit bei einem zweiten Arbeitsgang mit Wischtuch oder dem klassischen Saugen. Weiterhin können Saugroboter nun auch in das Smart Home integriert werden. Somit können Arbeitsaufträge per App von unterwegs erteilt werden.

Gibt es Nachteile?

Nicht bei allen Wohnungen und Häusern empfiehlt sich die Anschaffung eines Saugroboters. Sehr verwinkelte oder voll gestellte Räume können eine große Herausforderung für die modernen Staubsauger darstellen. Kabel, Teppichfransen, Schnürsenkel und andere Objekte können die Reinigungsarbeiten behindern und sogar zum vollständigen Stopp bringen. Auch Treppenstufen und Absätze stellen für die meisten Roboter ein Problem dar. Hersteller haben auf diese Defizite jedoch mittlerweile reagiert und entsprechende Vorkehrungen getroffen. Dennoch können die Staubsaugerroboter ihr Potenzial besser in weitläufigen und aufgeräumten Zimmern entfalten.

So saugt dein Roboter noch effektiver

Bevor sich dein Saugroboter ans Werk macht, kannst du ihm die Arbeit durch nur wenige Handgriffe um einiges erleichtern. So können Matten und leichte Teppiche vom Boden entfernt werden und unnötige Hindernisse wie Klamotten, Bücher und Co. aus dem Weg geräumt werden. Es erweist sich ebenfalls als hilfreich, für ausreichend Lichtquellen zu sorgen. Dadurch ist der Saugroboter in der Lage, Hindernisse besser zu erkennen und seine Effizienz steigt erheblich an.


Saugroboter bei Amazon

Hier kannst du Saugroboter bei Amazon kaufen.

Keine Schnäppchen mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findet ihr auf YouTube!
Über
Saugroboter bei Amazon kaufen
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"