News

IKEA FYRTUR & KADRILJ: HomeKit-Support erst für 2020 geplant

Bis man die Rollos von IKEA mit einem Siri-Sprachbefehl steuern kann, wird es wohl doch noch etwas dauern. IKEA äußerte sich nun offiziell dazu.

Lange hat man auf eine Verfügbarkeit der smarten IKEA Rollos FYRTUR & KADRILJ gewartet. Diese sind nun seit einigen Monaten nicht nur in den Einrichtungshäusern, sondern auch online erhältlich. Eine HomeKit-Verfügbarkeit gibt es allerdings noch nicht. Diese sollte eigentlich im späten Herbst nachgeliefert werden. Wie IKEA nun selbst in einem Post auf Twitter bekanntgab, verzögert sich der HomeKit-Support allerdings noch bis ins nächste Jahr.

HomeKit-Support für Anfang 2020 geplant

Derzeit können Nutzer bereits über Amazon Alexa und Google Home-Lautsprecher die Verdunklungsrollos steuern. Bis die smarten Rollos von IKEA übers Apple HomeKit und damit auch per Sprachbefehl an Siri gesteuert werden können, dauert es noch etwas.  Die Unterstützung fürs HomeKit verzögert sich noch bis 2020. Voraussichtlich soll es noch Anfang des nächsten Jahres soweit sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ob IKEA den Zeitpunkt einhalten kann, zeigt sich sicherlich in den nächsten Monaten. Die Rollos sind nicht die einizigen TRÅDFRI-Produkte, sich später erschienen als geplant. Erst kürzlich stellte sich heraus, dass sich auch die TRÅDFRI-Steckdose weiter verspätet.

Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"