News

Homee ist nun mit HomeKit kompatibel: Neue Firmware für Smart Home Zentrale

Die Smart Home Zentrale Homee ist ab sofort mit dem HomeKit kompatibel. Dadurch können mehr Geräte und Sensoren ins Smart Home integriert werden.

Mit einem Update der eigenen Firmware eröffnet der Homee neue Wege. Ab sofort ist das Gerät mit diesem Update vollständig mit dem Homekit kompatibel. Somit stehen auf einen Schlag mehrere hundert Geräte zur Integration in das Smart Home mit Homee bereit. Die Smart Home Zentrale Homee ist damit in der Lage eine deutlich höhere Auswahl an Geräten und Sensoren anzusteuern und deren Steuerung zu verarbeiten.

Das Homekit von Apple öffnet sich

Im Rahmen der WWDC2017 hatte Apple bereits verkündet, dass sich das Apple Homekit weiter öffnen werde. In Zukunft soll es ermöglicht werden, Geräte für das Homekit zu zertifizieren, welche nicht die bisher aktuellen Hardware-Anforderungen erfüllen können. Von nun an nutzt Homee diese Möglichkeit und bietet somit einen direkten Zugang zum Homekit an. Die dazu notwendige Firmware 2.17 kann ab dem aktuellen Zeitpunkt von interessierten Besitzern der Smart Home Zentrale Homee heruntergeladen und getestet werden. Dafür muss man sich online als Betatester anmelden.

Eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten warten

Die Homee-Besitzer können sich auf ein deutlich größeres Angebot freuen. Denn nun stehen auch alle bekannten und beliebten Z-Wave-Produkte und ZigBee-Produkte für die Nutzer von Homee zur Verfügung. Auch der mit dem Homekit verfügbare Funkstandard erlaubt eine ganze Reihe von neuen Steuerungsmöglichkeiten. Von Rauchmeldern bis zu Tür- und Fensterkontakten, von der Rolladensteuerung bis zu Steckdosen lassen sich in Zukunft die verschiedensten Smart Home – Elemente mit dem Homee gezielt ansprechen und bequem steuern. Es ist somit nicht mehr notwendig, sich für diese Technik-Bereiche für eine andere Smart Home Zentrale zu entscheiden. Ab sofort ist es dem Nutzer per Homee möglich, all diese bereits allseits bekannten und vielfach beliebten Elemente ebenfalls anzusteuern.

Erweiterbar und flexibel

Insgesamt stehen noch weitere Möglichkeiten im Raum. Denn auch viele AVM Fritz! und EnOcean Geräte lassen sich in Zukunft über die Homee Zentrale ansteuern. Allerdings sind in diesen Fällen zusätzliche Zentralen notwendig, was bei diesen Anbietern der Standard ist. Dennoch lassen sich so für die Nutzer von Homee komplett neue Szenen und Regeln erstellen, welche das Smart Home noch intelligenter, bequemer, sicherer und wohnlicher machen werden. Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, welche vielfältig neuen Möglichkeiten die Nutzer entdecken und sich zu Diensten machen werden.

Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"