Google Smart HomeNews

Google Nest soll an Nokias Health-Abteilung interessiert sein

Aktuell werden Gerüchte laut, dass sich Google Nest für die Gesundheits-Abteilung von Nokia interessieren und bereits Gebote abgegeben haben soll.

Gerüchten zufolge könnte Google eine weitere Übernahme planen und damit noch stärker in dem Hardware-Markt aktiv werden. Hier hat sich der Suchmaschinen-Gigant in den vergangenen zwei bis drei Jahren kontinuierlich weiter in die Breite und Tiefe aufgestellt. Die Nokia Health-Abteilung könnte der nächste Coup werden.

Nokia Health-Abteilung steht zum Verkauf

Aus einstimmigen Medienberichten ist bekannt, dass Nokia die hauseigene “Fitness und Gesundheit” Abteilung abstößt und aktuell Gebote von potentiellen Käufern einholt. Unter diesen Bietern soll auch Google sein, wobei Einzelheiten bis dato nicht existieren. Nokia selbst möchte sich durch den Verkauf wieder stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren. Gerüchten nach liegen aktuell vier Gebote von vier Unternehmen vor, eines davon entstammt der Google-Tochter Nest. Aus diesem Grund ist nicht klar, ob Alphabet, Google oder Nest als eigenständige Tochter ein Gebot abgeben. Unabhängig davon ist aber damit zu rechnen, dass bei einem erfolgreichen Gebot eine nahtlose Integration in das komplette Google Ökosystem stattfinden wird.

Google hält an der Strategie der vergangenen Jahre fest

Branchenexperten dürfte das Interesse von Google beziehungsweise der Tochter Nest nicht überraschen, hat sich das Hardware-Angebot der Amerikaner in den letzten Jahren doch stetig vergrößert. Von Smartphones, über Router und Streaming-Geräte bis hin zu den Nest-Produkten selber und Smart Speakern versuchen Google immer stärker die Brücke zwischen digitalen Leistungen und entsprechenden physischen Geräten zu schließen. Insbesondere im Health-Sektor ist das Unternehmen aber mager aufgestellt. Ein wirkliches Gesundheits- und Fitness-Angebot existiert bis dato gar nicht, weshalb Nokias Abteilung durchaus eine sinnvolle Ergänzung darstellen würde.

Im Zuge einer Übernahme würde nicht nur die Health-Plattform übernommen werden, sondern auch die Produkte des finnischen Unternehmens “Withings”, welches erst vor zwei Jahren von Nokia selber für 181 Millionen US-Dollar aufgekauft wurde. Glaubt man den aktuellen Medienberichten, würde sich der von Google angestrebte Kaufpreis unter dieser Summe ansiedeln, wobei ein Bieterkampf natürlich nie ausgeschlossen werden kann. Mitunter würde die Übernahme zudem zum Anlass avancieren, das Google Fit System noch einmal zu überarbeiten, zu erweitern oder entsprechende Symbiosen zu schaffen. Die Nokia Health-Abteilung würde sich außerdem in bereits vollzogene Teilübernahmen einreihen, so beispielsweise denen einzelner Leistungen von Motorola oder HTC.

Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"