Google Smart HomeNews

“Continued Conversations” für Google Assistant in den USA gestartet

Englische Nutzer können nun eine natürlichere Konversation mit dem Sprachassistenten von Google führen. Möglich wird dies durch eine neue Funktion.

Auf der Google I/O wurde es bereits angekündigt, nun sind die “Continued Conversations” in den USA gestartet. Der Sprachassistent von Google muss fortan nicht mehr bei jedem Befehl oder jeder Frage mit “Ok Google” angesprochen werden. Stattdessen soll eine natürlichere Konversation entstehen und der Google Assistant auch auf Folgefragen antworten, indem er dem Nutzer länger zuhört. So kann der Sprachassistent auf eine zweite, direkt anschließende Frage sofort reagieren.

“Continued Conversations” noch nicht hierzulande

Die “durchgängige Unterhaltung” wurde zunächst nur für englischsprachige Nutzer freigeschaltet. Hier in Deutschland muss man sich noch etwas gedulden. Zwar kann man den Menüpunkt für diese Funktion auch hierzulande schon in den Google-Einstellungen finden, diese ist jedoch noch nicht nutzbar. Ob und wann das möglich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wer jedoch seinen Sprachassistenten auf Englisch einstellt, kann die “durchgängige Konversation” auch jetzt schon verwenden.

Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"