AllgemeinTests

Smartes Türschloss SOHO von WE.LOCK getestet

Der smarte Schließzylinder ermöglicht den Zugang via Passwort, RFID-Karte und Smartphone via Bluetooth

Ein Türschloss gibt es seit eh und je. Es sorgt für die optimale Sicherheit an der Eingangstür. Doch gerade mit immer voller werdenden Taschen und immer größer werdenden Smartphones ist es schön, wenn man auf ein paar andere Dinge wie Schlüssel verzichten kann. Smarte Türschlösser ermöglichen den Zutritt via Code, RFID-Karte oder das Smartphone. Das Smart Lock SOHO PCB10EBL01 von WE.LOCK ermöglicht genau diese Zutrittsmöglichkeiten und ist mit 159€ Verkaufspreis etwas günstiger als beispielsweise ein Nuki Smart Lock. Ob es trotz günstigerem Preis auch mit diesem mithalten kann, zeigt unser Test.

Allgemeine Angaben zum WE.LOCK SOHO Smart Lock PCB10EBL01

Der smarte Tür-Schließzylinder von WE.LOCK wird in einer kleinen rechteckigen Verpackung geliefert. Der Türknauf besteht aus rostfreiem Stahl und der Schließzylinder aus Messing. Das Display ist mit einem Metallgehäuse geschützt. Das einzige Element aus Kunststoff ist das Display und das schwarze Tastenfeld. 

WE.LOCK SOHO PCB10EBL01 Das WE.LOCK SOHO Smart Lock bei Amazon
Preis (UVP) 159,00€ (UVP)
Modell SOHO PCB10EBL01
Farbe Silber/Schwarz
Gesamtlänge mit Knäufen variabel 18,5 – 23 cm
Gewicht 495 g
Stromversorgung 3x AAA Batterien (nicht inbegriffen)
Anzahl anlernbare RFIDs 20
Anzahl Passwörter 10
Motor Mabuchi Motor
Sicherheitslevel Super B Level
Druckfestigkeit über 10 Mio. mal
Betriebsstrom < 135 mA
Schlaf-Modus < 10 µA
Betriebstemperatur -40°C bis 80°C
Batterielebensdauer 1 Jahr (bei hochwertigen Batterien)
Zylindermaterial Messing
Schloss-Griff 304 rostfreier Stahl
Zylindermaße Innen 3cm, außen 4cm
Sprache Türschloss Englisch/Chinesisch
Sprache App Alle
Sprachassistenz Amazon Echo, Google Home
Verbindung Bluetooth

Unboxing: Ausgepackt und ausprobiert

Zugegeben, bei der Verpackung setzen sich andere Hersteller wie Nuki besser in Szene. Die Packung ist schlicht gehalten und enthält ein leicht mit Stoff texturiertes Kunststoff-Inlay, in dem der Schließzylinder seinen Platz findet. Die Verpackung, Bedienungsanleitung und auch der erste Geruch nach dem öffnen erinnern an die zahlreichen Fernost-Produkte aus dem Portal Wish. In der Verpackung selbst befindet sich neben dem Schließzylinder selbst noch die Bedienungsanleitung, ein Silikon-Überzug für den Code-Knauf, zwei Sechskantschlüssel, Ersatzschrauben und eine RFID-Card.

Lieferumfang:

  • 1x Elektrischer Tür-Schließzylinder
  • 1x RFID Card
  • 1x Silikon-Cover
  • 2x Sechskantschlüssel
  • 2x Ersatzschrauben
  • 1x Bedienungsanleitung

Einrichtung

WICHTIG: Vor dem Einbau die ID-Nummer direkt am Schließzylinder notieren und sicher verwahren. Diese wird bei der Einrichtung in der App benötigt.

Die Einrichtung der Passwörter und RFID-Karten ist leicht und schnell und vor allem gut in der Bedienungsanleitung beschrieben. Hierbei handelt es sich um 4-6 kleine Schritte und schon ist eine Zugangsmöglichkeit programmiert! Datum und Uhrzeit werden nach einem Firmware-Update über die App automatisch übernommen. Leider sind an der Bedieneinheit nur die Sprachen in Englisch und Chinesisch möglich, wobei leichte Englischkenntnisse hierfür vollkommen ausreichen. Kleine Funktionen wie Ausschalten der Töne bei Aktivierung kann hier beim Setup „6“ umgesetzt werden. Vor dem Einbau sollte man einen Blick direkt auf den Schließzylinder werfen und sich die dort eingravierte ID-Nummer notieren und sicher verwahren. Diese wird bei der Einrichtung in der App benötigt. Der Einbau selbst ist ebenfalls sehr simpel und auch hier ist zu beachten: Einfach der Bedienungsanleitung folgen und in wenigen Minuten sitzt das Teil so, wie es sein soll. Am Knauf kann je nach Türstärke die Länge des Schließzylinders auf bis zu 23 cm justiert werden. Durch Tastendruck ertönt ein Ton und das Display sowie alle Tasten beginnen blau zu leuchten. Die Tasten sind hierbei stets gut bedienbar und haben einen angenehmen Druckpunkt. Der Ton bei Tastendruck lässt sich in den Einstellungen direkt am Schloss auch deaktivieren. Bedienen lässt sich das Türschloss anschließend wie bei einem Türknauf durch simples Drehen. Dies ist von innen immer möglich, von außen jedoch nur nach Eingabe des Codes, Bedienung via Smartphone oder mittels RFID-Card.


Funktion

Nachdem das smarte Türschloss eingebaut ist, kann es über drei Wege geöffnet werden:

  1. PIN-Eingabe: Hier aktiviert man das Display bei beliebigem Tastendruck. Anschließend leuchtet alles inklusive der vorhandenen Tasten. Nach Drücken der Schloss-Taste gibt man den PIN ein und das Schloss lässt sich öffnen. Nachdem die eingestellte Lock-Zeit abgelaufen ist, verriegelt es sich automatisch wieder.
  2. App: Nach Aktivierung der App und eingeschaltetem Bluetooth wird das Handy in Richtung Türschloss bewegt. Sobald die Verbindung aufgebaut ist, entsperrt dieses mit Hilfe des Entsperren-Buttons und schließt beim nochmaligen Drücken wieder – oder automatisch nach der eingestellten Zeit.
  3. RFID: Auch hier wird – wie bei der PIN-Eingabe – das elektrische Türschloss mit Hilfe der Schloss-Taste aktiviert. Danach wird die RFID-Card über die Tasten bewegt und das Schloss öffnet.

Die App

Die die für iOS und Android erhältliche „WeLock“ App ist – wenn auch sehr spärlich übersetzt – in Deutsch verfügbar. Vom Funktionsumfang her ist sie sehr bedienerfreundlich und einfach aufgebaut. Auch hier haben wir schon weitaus modernere Apps gesehen, aber für diesen Zweck reicht das Ganze aus. Leider benötigt man wie bei vielen Smart Home Geräten erst ein Nutzerkonto. Nach dem Anmelden ist in der beigelegten Betriebsanleitung alles sehr gut beschrieben. Beim Hinzufügen des Schlosses wird der abgebildete QR-Code gescannt und danach wird die ID abgefragt, die auf dem Zylinder abgebildet ist. Dies dient dazu, dass nicht jeder über die App einfach zugreifen kann. Sobald das getan ist, kann die Verbindung via Bluetooth hergestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt kann das Türschloss – sobald die Reichweite gegeben ist – über diese entsperrt und gesperrt werden. Ein großer Vorteil hier ist die temporäre Passwortfreigabe. Bei dieser Funktion kann bei kurzzeitigen Gästen (auch bei Ferienwohnungen, AirBnb usw.) ein Passwort für eine Zeitdauer freigeschaltet werden. So kann man den temporären Code einfach weitergeben und die entsprechende Person bekommt für den eingestellten Zeitraum Zugang. Anschließend ist der Code automatisch wieder ungültig.
Über die App kann auch die Statistik der Öffnungen der Tür abgerufen werden. Falls die Batterie leer ist, gibt die App automatisch einen Alarm aus, um diese rechtzeitig austauschen zu können.

USB-Notfall-Funktion

Für den Notfall besitzt das Türschloss eine USB Notfall-Funktion.

Es befinden sich nämlich 2 Motoren im Inneren des Zylinders:

  • Ein Motor dient der herkömmlichen Entsperrung via Passwort, RFID und Bluetooth
  • Ein weiterer Motor unterstützt Bluetooth sowie Micro-USB

Für dringende Fälle wie bei einer mutwilligen Zerstörung des Schlosses oder leeren Batterien, besitzt das Schloss einen Micro-USB-Anschluss direkt unter der QR-Code Abdeckung. Hier kann das Schloss via PowerBank mit Strom versorgt werden und das Schloss anschließend trotzdem via App entsperrt werden.


Fazit: Gute smarte Zugsangslösung für Nebeneingangstüren!

Zugegeben, für die Haustüre ist das WE.LOCK SOHO PCB10EBL01 nicht ganz smart genug. Hier erwartet man ein automatisches Öffnen und selbstständiges Verschließen der Türe. All das ermöglicht das smarte Türschloss von WE.LOCK nicht, denn man muss den Knauf selbst händisch drehen. Wer jedoch eine Lösung für seine Nebeneingangstüre oder das Gartenhaus sucht, um dort nicht ständig einen Schlüssel zu benötigen, erhält hier ein passendes Gerät. Auch für Nebenräume, zu denen man beispielsweise der Post Zugang zum Ablegen der Pakete geben möchte ist das WE.LOCK SOHO Smart Lock PCB-1 bestens geeignet.

Das WE.LOCK SOHO Smart Lock bei Amazon kaufen


Pro und Contra des WE.LOCK SOHO Smart Lock PCB-1

  • Einfache Bedienung
  • Schnelle Einrichtung
  • Schloss muss händisch betätigt werden
  • App ohne Nutzerkonto nicht nutzbar

 


Keine Tests, Tutorials und News rund ums Smart Home mehr verpassen?
Dann folge uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findest du auf YouTube!

Hinweis: In diesem Artikel nutzen wir sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet für dich keinerlei Nachteile. Solltest du dich jedoch für einen Kauf entscheiden, erhalten wir dadurch eine kleine Provision.

Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"