AllgemeinTests

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 getestet: Optimale Reinigungsergebnisse durch Saug-Wisch-Funktion, Lasernavigation und Etagenspeicherung?

Der beste DEEBOT Saugroboter im Test - Kann der DEEBOT OZMO 950 überzeugen? Wir testen eines der Topmodelle des Herstellers und stellen Euch unsere Testergebnisse vor.

Vor einigen Monaten ist er auf den Markt gekommen. Die Rede ist vom DEEBOT OZMO 950, einem Saugroboter aus dem Hause ECOVACS ROBOTICS. Seitdem bereits vielfach verkauft und mit der Note “Sehr gut” (für die Navigation) von Chip ausgezeichnet, vermarktet der Hersteller diesen Saug- und Wischroboter als eines seiner Topmodelle – “den besten DEEBOT aller Zeiten”. Wir durften den DEEBOT OZMO 950 testen und uns von seinen Funktionen überzeugen. Hinterlässt der Roboter ein zufriedenstellendes Saugergebnis? Kann die Wisch-Funktion mit einem standardmäßigen Wischmopp mithalten und lohnt sich ein Kauf? Hier erfahrt Ihr, was bei unserem Test herausgekommen ist.

Was der DEEBOT OZMO 950 alles kann

Mittlerweile bietet ECOVACS ROBOTICS bereits eine Vielzahl unterschiedlicher Saug- und auch Wischroboter an. Mit dem DEEBOT OZMO 950 ist im August 2019 ein Modell erschienen, welches über deutliche Verbesserungen zu Vorgängermodellen wie dem DEEBOT OZO 930 verfügt. Dazu gehört nicht nur eine überarbeitete Navigation, sondern auch die Möglichkeit zur Speicherung mehrerer Etagen innerhalb einer Karte und eine längere Akkulaufzeit. Eine intelligente Teppicherkennung ist ebenfalls integriert.

DEEBOT OZMO 950 Für den neuen ECOVACS-Roboter zahlt man derzeit im Onlineshop des Herstellers 599 Euro. Damit reiht sich das smarte Gerät ins Mittelpreissegment für Saug- und Wischroboter ein. Der DEEBOT OZMO 950 ist mit der OZMO™ Technologie ausgestattet, die für ein gleichzeitiges Saugen und Wischen sorgt. Dafür verfügt das Gerät neben dem standardmäßigen Staubbehälter zudem über einen Staub- und Wasserbehälter. Außerdem sorgt eine verbesserte Bauweise für weniger Geräuschentwicklung sowie eine bessere Saugleistung und ein neuartiger Sensor für gründlichere Reinigungsergebnisse. Die integrierte Lasernavigation (Smart Navi 3.0) ermöglicht die Erstellung einer virtuellen Karte, die per App einsehbar ist. Über diese können virtuelle Grenzen gezogen, Reinigungspläne erstellt oder auch separate Reinigungsbereiche festgelegt werden.

DEEBOT OZMO 950
Saugkraft o.A.
Abmessung 35 x 35 x 9,3 cm
Laufzeit 200 Minuten
Leistung 40 W
Geräuschlevel 66 dB
Kapazität Staubbehälter 430 ml
Kapazität Wassertank 240 ml

Einrichtung & Inhalt

Auf den ersten Blick macht das DEEBOT Topmodell einen überzeugenden und stabilen Eindruck. Die Verpackung ist sehr hochwertig gehalten, alle Zubehörteile einzeln verpackt. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Saugroboter vier Seitenbürsten (2 als Ersatzmaterial), eine Direktabsaugung (auswechselbar mit der Hauptreinigungsbürste), ein Wassertank sowie 2 Mehrwegwischtücher und einzelne Einwegwischtüscher. Aus umwelttechnischen Gründen bietet sich die Nutzung der Mehrweg-Mikrofasertücher an. Eine Bedienungsanleistung und Ladestation plus ein dazugehöriges verstaubares Ladekabel wird ebenfalls mit ausgeliefert.

Ersatzmaterialien

Neben den bereits im Lieferumgang enthaltenen Ersatzmaterialien (Seitenbürsten und Filter) gibt es weiteres Zubehör für den DEEBOT OZMO 950 beim Hersteller zu kaufen.

ECOVACS HOME – Einfache Steuerung per App

Vor der ersten Nutzung des DEEBOT OZMO 950 sollte dieser vollständig aufgeladen sein. Um eine flexible Steuerung per App umzusetzen, verbindet man den Saugroboter mit der ECOVACS HOME App. Diese steht im iOS– und PlayStore zum Download bereit.

Deebot Home App MenüEine Einrichtung erfolgt schnell und einfach. Nach der Registrierung eines Benutzers kann man das Gerät bereits hinzufügen. Hierfür muss man der App einen Zugriff auf den Standort erlauben. Mit dem hauseigenen WLAN verbunden, können anschließend alle App-Funktionen zum Einsatz kommen. Die Bedienung ist selbsterklärend.
Zunächst empfiehlt es sich, innerhalb des Menüs erste Einstellung vorzunehmen. Dazu gehören Sprachmeldungen, die der Roboter bei der Umsetzung von Aktionen ausgibt. Diese sind in Deutsch einstellbar. Auch die Lautstärke lässt sich verändern. Ebenfalls sinnvoll ist die Festlegung eines Ruhemodus. Der Roboter führt bei Aktivierung keine Reinigungen aus, gibt keine Sprachmeldungen aus und schaltet alle Leuchten aus. Für die Nutzung zusätzlicher hilfreicher Funktionen – wie die Einstellung von virtuellen Grenzen und einer Mehrgeschosskarte – lohnt sich zudem die Aktivierung des “Erweiterten Modus”.

Manuelle Steuerung ohne App

Wer eine manuelle Steuerung präferiert, ohne die App zu verwenden, kann dies über die Taste am Gerät umsetzen. Über diese ist es möglich, den Saugroboter zu starten und zu stoppen oder ihn zurück zur Ladestation zu schicken.

Funktionen lassen kaum einen Wunsch offen

SperrbereicheDie App-Bedienung funktioniert insgesamt einwandfrei und zu unserer vollsten Zufriedenheit. Einen besonderen Mehrwert bieten dabei unterschiedlichste Funktionen. Neben einer automatischen Reinigung des gesamten Wohnbereichs ist zudem die Reinigung eines benutzerdefinierten Bereiches möglich. Dafür lässt sich über die App eine Zone erstellen. Diese kann der DEEBOT OZMO 950 ein- oder zweimal hintereinander reinigen. Ebenfalls festlegbar sind virtuelle Grenzen/Bereiche, die der Roboter bei einer Reinigung auslassen soll. Dabei unterscheidet der Saugroboter zwischen einer einfachen Grenze in Form eines Rechtecks oder einer virtuellen Wand und einer Nicht-Wischen-Zone.

Räume einteilenEinstellbar sind außerdem unterschiedliche Bereiche/Räume. Bedeutet, dass Zimmer miteinander verbunden oder voneinander getrennt werden können. Erst dadurch kann der ECOVACS-Saugroboter eine separate Zimmereinigung unterschiedlicher Räume zu verschiedenen Zeitpunkten vornehmen. Die einzelnen Bereiche können auch beschriftet werden. Ein Vorteil im Vergleich zu anderen Saugrobotern ist zudem die neue Funktion der Speicherung von Mehrgeschosskarten. Dieses Feature ist manuell über die App aktivierbar. Nutzer können darüber unterschiedliche Karten von den jeweiligen Etagen in einem Haus erstellen und für eine sparate Reinigung sorgen. Dafür muss der DEEBOT OZMO 950 nur in die jeweilige Etage gebracht werden.

Zu den weiteren Funktionen gehört eine fortgesetzte Reinigung. Bedeutet, dass der Roboter eine nicht abgeschlossene Reinigung nach erfolgreichem Aufladen fortsetzt. Außerdem kann man über die App Reinigungspläne erstellen. Das DEEBOT-Modell führt somit auch einen Saugvorgang bei Abwesenheit des Nutzers durch. Hier steht ebenfalls die automatische sowie Bereichsreinigung bereit. Einsehbar ist zudem das gesamte Reinigungsprotokoll der vergangenen Saug- und Wischvorgänge. Die App gibt dabei die Dauer, Größe der gereinigten Fläche sowie Uhrzeit der Reinigung an. Eine Darstellung der Karte der Wohnung zeigt den Verlauf an.

Überzeugend durch Navigation & Saugkraft

Bei seinem ersten Reinigungsvorgang scannt der DEEBOT OZMO 950 erstmals die Wohnung durch seine integrierte Laser-Technologie. Dabei erstellt er eine Echtzeit-Karte über die App. Diese ist durchgehend einsehbar. Befindet sich der Roboter zeitweise an einer anderen Stelle oder versucht die Karte fälschlicherweise neu zu kartieren, kann er die Umgebung zügig erkennen und die bekannte Karte wiederherstellen. Dieser Schritt erfolgt automatisch.

Reinigung der ganzen WohnungWährend der Skizzierung der Wohnung fährt der Saugroboter die Räume zunächst an den Seiten ab und setzt anschließend eine Bahnenreinigung um. Dabei erkennen seitliche Sensoren Gegenstände rechtzeitig. Ein Anfahren von Gegenständen findet teilweise statt, Beschädigungen entstehen durch den am Gerät angebrachten Bumper nicht. Auch ein Herabstürzen von Treppen wird durch die integrierten Sensoren verhindert. Allgemein kann der ECOVACS-Roboter sogar Türschwellen (bis zu einer Höhe von 2 cm) überwinden. Auch vor Teppichen macht er nicht Halt. Unseren Kurzflorteppich konnte das Gerät problemlos reinigen. Die zusätzliche Funktion der Auto-Saugkraftverstärkung ermöglicht dabei eine zuverlässige Reinigung von Teppichen, indem die Saugkraft automatisch erhöht wird. Innerhalb der Karte in der App werden außerdem Teppiche durch Schraffierungen eingezeichnet und sind somit erkennbar.

Die Navigation hat während unseres Tests durchgehend funktioniert. Aktionen des DEEBOT OZMO 950 werden live übertragen und sind entsprechend vom Nutzer von überall aus nachverfolgbar – man muss dafür nur sein Smartphone bei sich tragen.

Zusatzinfo: Push-Nachrichten

Neben Sprachmeldungen über ausgeführte Aktionen oder Fehlermeldungen gibt der DEEBOT OZMO 950 Push-Nachrichten übers Smartphone aus und informiert den Nutzer bei Abwesenheit.

Saug-Ergebnis kann sich sehen lassen

Auch die Saugkraft des neuen Saugroboters von ECOVACS ROBOTICS konnte uns überzeugen. Grober Schmutz wurde zuverlässig entfernt. Dabei kommt das Gerät durch seine seitlich angebrachten Bürsten sogar größtenteils bis in die Ecken – der Dreck wird aus den Ecken gefegt und vom Roboter aufgesaugt. Unterschiedliche Stufen ermöglichen dabei eine differenzierte Saugkraft für unterschiedliche Verschmutzungsgrade. Wählen kann man zwischen vier Einstellungen:

  • Leise (Verringerung der Saugfähigkeit; für Wisch-Option empfohlen)
  • Standard
  • Maximal
  • Maximal +

Einen deutlichen Unterschied merkt man bereits zwischen der Saugstufe Leise und Maximal. Hier variiert nicht nur die Saugleistung, sondern auch die Lautstärke. Der Modus “Maximal +” sorgt für besonders effektive Reinigungsergebnisse.

Nutzbar sind außerdem zwei verschiedene Saugoptionen. Standardmäßig ist eine Hauptbürste vorinstalliert. Diese ist für die Tiefenreinigung zuständig und sorgt durch eine starke Saugkraft für besonders effiziente Ergebnisse. Als zweite Variante bietet sich die Einsaugoption an. Man kann sie für tägliche Anwendungen verwenden. Sie eignet sich vor allem für Tierhaushalte oder lange Haare – ein Verstopfen wird hier durch eine nicht vorhandene Reinigungsbürste verhindert.

Zusatzinformation: Neuer Look für den DEEBOT

Mal etwas anders – möchte man dem DEEBOT einen besonderen Look verpassen, bietet der Hersteller dafür spezielle Designfolien mit unterschiedlichen Mustern an.

Härtetest bestanden

Härtetest mit EinsaugoptionUm die Saugfähigkeit des DEEBOT OZMO 950 zu testen, haben wir ihn einem Härtetest ausgesetzt. Dafür kamen verschiedene Materialien zum Einsatz: Papierschnipsel, Zucker und Reis. Den Test haben wir sowohl mit der Einsaugoption als auch mit der Hauptbürstenoption durchgeführt.

Für die Reinigung verwendeten wir einen benutzerdefinierten Reinigungsbereich (Reinigungszone). Der Roboter saugte dabei mit der Saugstufe “Standard”. Bei Verwendung der Einsaugoption (Test 1) blieben nach einem Reinigungsdurchgang am Ende deutlich Reste der verwendeten Materialien auf Härtetest mit Reinigungsbürstedem Boden zurück. Vereinzelt lagen dort Papierschnipsel. Der Zucker wurde größtenteils entfernt. Auffällig waren die Auswirkungen der Seitenbürsten: Durch ihre starke Drehung wurden die Reiskörner zu den Seiten gefegt. Hier war es notwendig, zwei weitere Reinigungen – dieses Mal mit der maximalsten Saugkraft – durchzuführen. Danach waren alle Materialien beseitigt.
Deutlich besser abgeschnitten hat die Hauptbürstenoption. Ein einmaliges Reinigen reichte aus, um den Großteil der verschiedenen Materialien auf dem Boden aufsaugen zu lassen. Es blieben wesentlich weniger Reste auf dem Boden zurück. Wir konnten nur noch einzelne Reiskörner (durch den Einsatz der Seitenbürsten) ausmachen.

Der Härtetest verdeutlicht die Wirksamkeit der unterschiedlichen Reinigungsoptionen. Für groben, vor allem alltäglichen Schmutz, eignet sich die Einsaugoption. Diese konnte damit punkten, Haare ohne ein “Verheddern” effektiv einzusaugen. Im Gegensatz zu Konkurrenzmodellen bietet diese Möglichkeit einen enormen Mehrwert und eine zusätzliche Reinigungsmöglichkeit. Für tiefergehende Reingungsvorgänge sowie stärkere Verschmutzungen lohnt sich dagegen die Verwendung der Hauptbürstenoption. Durch diese kann eine besonders starke Saugkraft zustandekommen und der Boden wirkt noch sauberer.

Energiebedarf

Im Vergleich zu anderen Saugroboter-Modellen (aus unserer Rubrik Tests) ist der Stand-by-Bedarf beim DEEBOT OZMO 950 etwa um ein Drittel geringer; der Energiebedarf beim Saugen sogar um fast zwei Drittel. Dies hat keine negativen Auswirkungen auf die Saugleistung. Auch die bisher getesteten asiatischen Geräte haben einen geringen Stromverbrauch, der DEEBOT-Sauger hebt sich hier aber nochmal positiv hervor. Die Stromkosten haben sich etwa halbiert. Aus rein ökologischer Sicht bezogen auf den Stromverbrauch lohnt sich ein Kauf dieses Geräts (auf Grundlage unserer Testumgebung). Hier lassen sich jedoch keine Aussagen zur weiteren Qualität und Vielfalt der Bauweise treffen, die einen wesentlich größeren Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck haben.

Wisch-Funktion: 2-in-1 Saugen und Wischen

WischplatteDass der DEEBOT OZMO 950 beim Saugergebnis mit Konkurrenzmodellen in seiner Preisklasse mithalten kann, haben wir gesehen. Doch wie schaut es mit der Wisch-Funktion aus? Auch das haben wir getestet. Allgemein lässt sich das Wisch-Modul mit wenigen Handgriffen am Gerät anbringen. Im Vorhinein befestigt man dafür die Wischplatte inklusive Wischtuch am Wasserbehälter. Dieser Schritt stellte sich als hartnäckiger heraus. Vor allem die Demontage gestaltet sich nach dem Reinigungsvorgang – zur Säuberung der einzelnen Bestandteile – als deutlich schwieriger. Mit etwas Geduld ist aber auch das lösbar. Vor der Nutzung ist zudem der Wassertank zu befüllen.

Dank botClean den Boden noch gründlicher wischen

Für gewöhnlich empfiehlt sich für die Wisch-Funktion die Verwendung von klarem Wasser. Hersteller externe Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden. In Zusammenarbeit mit Henkel bietet ECOVACS stattdessen seit Dezember 2019 ein spezielles Reinigungsmittel namens “botClean” für die Wisch-Funktion von DEEBOT-Robotern mit der OZMO™ Technologie an. Dieses soll für einen glänzenderen Boden sorgen und wird vor Reinigungsbeginn in den Wasserbehälter gefüllt (eine Ampulle). Das Reinigungsmittel durften wir ebenfalls testen.

WischbehälterIst der Wasserbehälter inklusive Wischplatte am Saugroboter angebracht, notiert die App dies durch eine Sprachausgabe. Schon kann der Wischvorgang starten. Wählbar sind über die App verschiedene Wasserausgabemengen, wodurch ein flexibler Einsatz auf unterschiedlichen Bodenbelägen möglich ist. Folgende Einstellungen sind möglich:

  • niedrig
  • mittel
  • hoch
  • sehr hoch

Einen Unterschied der Wasserdurchflussrate merkt man beim Wischen deutlich. Vor allem die Einstellung “sehr hoch” sorgt dafür, dass das angebrachte Wischtuch gut feucht ist. Der Einsatz vom Reinigungsmittel botClean hinterlässt einen angenehmen Duft im Raum. Gedanklich ist der Boden schon sauber. Unser Boden war nach der Reinigung oberflächlich gewischt. Festsitzender Schmutz, vor allem Verklebungen, konnte der DEEBOT OZMO 950 nicht vollständig entfernen. Hier sollte man zusätzlich zum standardmäßigen Wischmopp greifen. Ansonsten wischt der Saugroboter zuverlässig. Nicht zu wischende Bereiche können über die App (“Nicht-Wischen-Zone”) ausgeschlossen werden. Die Verwendung des Wisch-Moduls und die dazugehörigen App-Funktionen funktionieren zuverlässig.

Lohnt sich botClean?

ECOVACS und Henkel weiten mit dem Reinigungsmittel botClean den Funktionsumfang für die Wisch-Funktion aus. Mit rund 12 bis 15 Euro für 15 Ampullen ist das Reinigungsmittel keineswegs ein Schnäppchen. Vor allem der angenehme Duft hinterlässt einen positiven Eindruck. Die Verwendung sorgt dafür, dass der Boden – im Vergleich zur Verwendung von klarem Wasser – sauberer bzw. zumindest hygienischer gereinigt ist.

Fazit: DEEBOT OZMO 950 konnte überzeugen

DEEBOT OZMO 950 TestUnser Test des DEEBOT OZMO 950 von ECOVACS ELECTRONICS hat gezeigt, dass der Saugroboter hält, was er verspricht. Unterschiedliche App-Features ermöglichen einen flexiblen Einsatz des Geräts zu jeder Zeit – auch bei Abwesenheit des Nutzers. Hilfreiche Funktionen, wie die Erstellung von Mehrgeschosskarten, sind vor allem für Hausbesitzer ein zusätzlicher Pluspunkt. Die Funktionsweise der App konnte in vollem Umfang überzeugen.
Auch die Saugfunktion hat einen guten Eindruck hinterlassen. Entfernt wird nicht nur oberflächlicher Staub, sondern auch stärkere Verschmutzungen. Die Wisch-Funktion ist im Alltag durchaus von Vorteil, ermöglicht einen schnellen Säuberungsvorgang mit nur wenigen Handgriffen. Vollständig ausgereift ist diese Funktion – wie bei den meisten Wischrobotern – noch nicht.

Eine Reinigung des DEEBOT OZMO 950 ist ohne viel Aufwand möglich. In der App stehen dazu Erinnerungsfunktionen zur Reinigung bereit. Der Saugroboter kann in Tier-, als auch Familien- sowie Singlehaushalten zum Einsatz kommen. Er fungiert als praktischer Helfer im Alltag, erledigt die Saugarbeit zuverlässig und problemlos. Wir sind von diesem DEEBOT-Saugroboter begeistert.

Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"