AllgemeinTests

Teufel HOLIST M im Test

Eine Alexa vom Teufel besessen? Der HOLIST M ist der derzeit wohl beste Alexa Lautsprecher

Weitere Informationen

Mit dem HOLIST M und HOLIST S brachte Teufel gegen Ende des letzten Jahres zwei smarte Lautsprecher mit Alexa-Integration heraus. Die beiden Krachmonster bestechen durch kantiges Design und beeindruckenden Rundum-Sound via Dynamore. Wir haben uns den größeren der beiden Lautsprecher – den HOLIST M – samt zugehörigen Standfuß einmal näher angehört.

Allgemeine Angaben zum Teufel HOLIST M

Der HOLIST M ist in den Farben Schwarz und Weiß zu einem stolzen Preis von 499,99€ erhältlich. Wir haben uns frei nach Henry Ford für die schwarze Version entschieden. Der erste Eindruck nach dem Öffnen der Verpackung: „Der ist ja größer, als gedacht!“

Das macht Eindruck! Der HOLIST M wirkt stylisch mit seinem kantigen 6-Eckigen Design und dem dunklen Stoffbezug samt roten Akzenten an Unterseite und Stromkabel. Darth Vader wäre sicherlich stolz. Das ist kein Lautsprecher, den man irgendwo im Regal verschwinden lässt. Der HOLIST möchte gesehen und bewundert werden.

Für zugegeben etwas üppige 100€ gibt es mit dem HOLIST M STAND einen stylischen Standfuß inklusive Stativgewinde. Vergleichbare Lautsprecherstative sind auch für einen geringeren Betrag erhältlich. Wer jedoch für den 6,6 kg schweren Lautsprecher einen festen und sicheren Stand haben und ihn in seiner vollen Pracht präsentieren möchte, kommt um den Stand von Teufel nicht herum. Dieser ist knappe 60 cm hoch, besitzt Boden-Schutzkappen und eine gummierte Halteplatte mit Stativ-Aufnahme. Das sorgt dafür, dass der HOLIST M stets stabil steht. Leider ist der HOLIST M Stand lediglich in schwarz erhältlich.

Möchte man „HOLIST“ übersetzen, bedeutet das wohl so viel wie „ganzheitlich“. So soll man wohl den Lautsprecher und seine Eigenschaften als Ganzes und nicht nur als Zusammensetzung seiner Teile betrachten. In einem Satz beschreiben wäre der HOLIST M der klangtechnisch beste Amazon Alexa Smart Speaker.

Im technischen Überblick sezieren wir ihn aber dennoch einmal auf seine Bestandteile.

Teufel HOLIST M Der Teufel HOLIST M bei Amazon Der Teufel HOLIST M im Teufel-Shop
Preis (UVP) 499,99€ (HOLIST M)
99,99€ (HOLIST M Stand)
Maße Ø 27 cm, Ø 24 cm oben, H 40 cm (HOLIST M)
B 54,4 cm, H 59,6 cm (HOLIST M Stand)
Gewicht 6,6 kg (HOLIST M)
1,5 kg (HOLIST M Stand)
Netto-Innen-Volumen 8,5 Liter
Gehäuse Geschlossen
Material: Kunststoff
Farbe schwarz, weiß
Anschlüsse AUX
3,5 mm Klinkenbuchse
Sprachsteuerung Amazon Alexa (4 Mikrofone zur Erkennung von Sprachbefehlen)
× Google Home
× Apple HomeKit
Verbindung Bluetooth 4.2
WLAN
App Teufel HOLIST (Android)
Teufel HOLIST (iOS)
Gesamtausgangsleistung (RMS) 120 Watt
Standby-Leistungsaufnahme 2 Watt
Dynamore® Ja
Verstärker Konfiguration: 3.0
Technologie: Class-D
Kanäle: 4
Lautstärke ca. 115 dB
Lautsprecher Akustisches Prinzip: 3-Wege-System
Frequenzbereich: 40 – 20.000 Hz
Tieftöner: 1 (Ø 165 mm, Papier beschichtet)
Mitteltöner: 1 (Ø 101 mm, Papier beschichtet)
Hochtöner: 1 (Ø 25 mm, Seide)
Breitbandlautsprecher: 1 (Ø 76 mm, Papier beschichtet)
Passivmembran: 3
Streaming Amazon Music
Spotify
TIDAL
napster
tunein
Sprachsteuerung Amazon Alexa
Google Home
× Apple HomeKit

Unboxing: Ausgepackt und ausprobiert

Teufel HOLIST M LieferumfangMit einer Höhe von 40 cm und einem Durchmesser von 27 cm ist man beim HOLIST M erst einmal überrascht von seinen Dimensionen. Wer es hier eine Nummer kleiner haben möchte, greift einfach zum HOLIST S zum halben Preis.

Der smarte Alexa-Lautsprecher ist durch seine 6-eckige Form bestens geeignet, einen kompletten Raum zu beschallen. Die Berliner Lautsprecher-Schmiede hat sich Gedanken über die Usability gemacht. Einsatzbereit hat man den HOLIST M nämlich schnell. Auf der Oberseite ist ein Aufkleber über dem Tastenfeld angebracht, der in 4 einfachen Schritten erklärt, wie man denn schnellstmöglich Töne aus dem Lautsprecher erklingen lassen kann. Leider ist diese Schnellanleitung ausschließlich in Englisch gehalten.

Einstecken, „Teufel Holist“-App herunterladen, mit dem WLAN verbinden und schon ist er startklar. Wenn man möchte, kann man sich anschließend über die App noch direkt mit einem Amazon Alexa Account verbinden, sofern man dessen Features nutzen möchte.

Teufel HOLIST M Alexa AufkleberEntfernt man den Aufkleber an der Oberseite, kommt das Bedienfeld zum Vorschein, welches mit einem LED-Band umrandet wird. Hier ist dann das Alexa-typische „blaue Licht“ oder auch der Lautstärkepegel visuell ersichtlich. Neben den typischen Play/Pause-, Vor/Zurück- und Laut/Leise-Buttons kann man über das Bedienfeld auch Bluetooth aktivieren und deaktivieren sowie auf den AUX-Eingang umschalten und die Mikrofone deaktivieren.

Auf der Rückseite besitzt der HOLIST M einen Regler für die 3 verschiedenen Soundmodi „Direct“, „Neutral“ und „Wide“. Die Bedienleiste ist ungewohnt an der Unterseite versteckt, was bei der Bedienung etwas hakelig sein kann. Normalerweise stellt man jedoch einmal einen Modi ein und verstellt diesen auch nicht mehr, wenn der HOLIST an Ort und Stelle steht.

Gleich „ums Eck“ befinden sich schließlich noch die Anschlüsse für das Netzkabel sowie AUX-in und ein Reset-Knopf zum Zurücksetzen des Lautsprechers. Direkt darüber ist der Power-Knopf.

Hier noch einmal der komplette Lieferumfang:

    • 1x Teufel HOLIST M
    • 1x Stromkabel in rot

Der Teufel HOLIST M von allen Seiten:


Der Teufel HOLIST M Stand von allen Seiten:


Technischer Überblick

Teufel HOLIST M LautstärkeDer Lautsprecher besitzt einen Verstärker mit 120 Watt RMS und Dynamore® Technologie. Letzteres sorgt virtuell für ein breites Klangpanorama, wie man es von einer Stereoanlage mit zwei getrennten Boxen kennt. Das zusammen reicht, um eine Lautstärke von bis zu 115 dB zu entwickeln. Das entspricht in etwa der Lautstärke einer Motorsäge oder eines Rock-Konzerts.

Dank der Bauweise strahlt der HOLIST seinen Sound mit einem Hochtöner und Mitteltöner entlang der Kegel 360 Grad in alle Richtung ab. Die passiven Membranen samt 165-mm-Subwoofer sorgen hierbei für kräftigen Bass.

Vier HD-Mikrofone sorgen auch bei hoher Umgebungslautstärkte für eine optimale Spracherkennung. Die Mikrofone können stets per Schalter direkt am Gerät deaktiviert werden. So ist jegliche Kommunikation in Richtung Amazon ausgeschlossen.


Der Klang: Einfach mal aufdrehen

Ein gutes Lied läuft und man möchte einfach mal so richtig aufdrehen? Kein Problem – bis zum Anschlag! Und das meinen wir auch so. Kein Übersteuern, kein Kratzen und satter Bass. Der HOLIST M bringt auch bei voller Lautstärke ein brachiales Klangvolumen – und das als Mono-System. Der Bass-Regler kann hierbei eigentlich immer auf Anschlag stehen bleiben.

Auch im Außenbereich wirkt der Klang noch erstaunlich satt. Der HOLIST M ist mobil und lässt sich so auch mal eben auf der Terrasse anstecken und zur Beschallung der Gartenarbeit oder Grillparty nutzen. Bei Regen sollte man ihn jedoch wieder schnellstens nach innen befördern. Wasserdicht ist er nämlich leider nicht. Möchte man eine höhere Sprachverständlichkeit, beispielsweise bei Fußball-Übertragungen, wählt man am besten den „Direct-Modus“ aus. Hier hat Teufel dann das Feature Front-Fire integriert, bei dem ein zusätzlicher Breitbänder direkt nach vorn strahlt. Möchte man einfach nur die Umgebung beschallen und angenehme Hintergrundmusik haben, stellt man den Regler auf „Wide“ und erhält dank Dynamore® Technologie an jeder Position bestmöglichen 360-Grad-Klang.

Hierbei bleibt der Klang in allen Modi stets ausgewogen und ist in keinem Fall zu basslastig oder übersteuernd.


Die App: Teufel Raumfeld weicht einer eigenen HOLIST App

Teufel weicht für seine HOLIST-Lautsprecher von der Raumfeld-App ab und nutzt hierfür eine eigene „Teufel HOLIST“-App.  Musik lässt sich hierbei über viele Wege abspielen. Direkt über die in der App integrierten Musikdienste Amazon Music, Spotify, TIDAL, napster und tunein zum Beispiel. Ein Direktanschluss eines Endgeräts via LineIn ist ebenso möglich wie eine Bluetooth-Verbindung des Smartphones oder Abspielen von Inhalten über das Heimnetz. Unsere große Musiksammlung auf der Qnap-NAS ist über den Menüpunkt „Meine Musik“ wählbar, lädt schnell und spielt sämtliche Playlists und Songs zügig ab.


Sprachassistenz: Smart meets Sound

Teufel HOLIST M Alexa
Alexa lauscht. Das ist am blau leuchtenden LED-Ring ersichtlich

Mit diesem Spruch wirbt Teufel bereits auf seiner Website. Der HOLIST M besitzt eine vollintegrierte Alexa von Amazon.

Nun ja – nicht ganz. Multiroom vermissen wir leider etwas. Weder kann man den HOLIST in der Alexa-App zu Lautsprecher-Gruppen hinzufügen noch in der Teufel-App mit anderen HOLIST gruppieren. Etwas umständlich und nur wenn man im Besitz eines weiteren Echo-Gerätes ist, ist das Ganze dann doch möglich. Hierfür müsste man dann aber quasi einen Amazon Echo Dot außer Kraft setzen und diesen via Aux oder Bluetooth mit dem HOLIST verbinden. Anschließend kann man Multiroom über den angeschlossenen Echo Dot betreiben und dies sogar direkt via HOLIST aktivieren. Mit einem weiteren HOLIST sollen sich diese außerdem immerhin zu einem Stereopaar koppeln lassen.

Tipp: Möchte man den HOLIST via Multiroom-Audioausgabe bzw. als Lautsprechergruppe nutzen, muss man am besten einen günstigen Echo Dot via Bluetooth oder AUX verbinden. Anschließend kann darüber dann synchronisiert Musik ausgegeben werden.

Sprachbefehle und bei Alexa hinterlegte Routinen greift der HOLIST jederzeit problemlos auf und führt diese aus.


Fazit: Beeindruckt nicht nur äußerlich, sondern auch mit richtig „Wumms“!

Holistisch betrachtet bringt der HOLIST M beeindruckende Klangeigenschaften und ein stylisches Auftreten samt Alexa-Steuerungsmöglichkeiten mit sich. Der Klang stellt auch den eines Amazon Echo Studio in den Schatten. Eine Steuerung der smarten, sich im Haus befindlichen Geräte ist problemlos möglich. Wer jedoch mehrere Geräte zu Lautsprechergruppen koppeln möchte, um so im kompletten Haus zum Beispiel den gleichen Radiosender synchronisiert hören zu können, muss sich hier derzeit leider auf andere Geräte besinnen.

In Sachen Multiroom sollte Teufel jedoch noch nachbessern. Zumindest mit einem anderen HOLIST sollte man das Ganze via Teufels Raumfeld zu einem Stereo-Paar koppeln können. Die Kür wäre eine Multiroom-Integration mit anderen Amazon Echo Geräten gewesen, was jedoch aus technischen Gründen leider nicht möglich ist.


Den Teufel HOLIST M bei Amazon kaufen Den Teufel HOLIST M im Teufel-Shop kaufen


Pro und Contra des Teufel HOLIST M

  • Brachialer Klang
  • Tolle 360-Grad-Klangverteilung
  • Einfach bedienbar via Touch, App oder Alexa
  • Kein Multiroom mit anderen Geräten möglich
  • Happiger Preis

 


Keine Tests, Tutorials und News rund ums Smart Home mehr verpassen?
Dann folge uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findest du auf YouTube!

Hinweis: In diesem Artikel nutzen wir sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet für dich keinerlei Nachteile. Solltest du dich jedoch für einen Kauf entscheiden, erhalten wir dadurch eine kleine Provision.

Über
Teufel HOLIST M bei Amazon ansehenTeufel HOLIST M im Teufel-Shop ansehen
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"